Im Jahre 1906 gründete Andreas Porzky eine Blaskapelle, die zwar der Erste Weltkrieg wieder auseinander riss, jedoch 1924 unter Kapellmeister Jakob Prasch, Leiter der Franziskushaus-Knabenkapelle, wieder neu aufgebaut wurde. Als diese Blaskapelle 1927 vom Katholischen Arbeiterverein übernommen wurde, übertrug man Georg Judenhofer die Leitung. Da in der NS-Zeit ein Fortbestehen nur unter anderem Namen möglich war, wurde ab 1934 bis 1945 die "Werkskapelle der Maschinenfabrik Esterer" daraus, der Heinrich Götz aus Neuötting als Dirigent vorstand.

 

Die heutige Musikkapelle Altötting ist aus der von Stiftskapellmeister Monsignore Uttlinger nach Kriegsende für die Kirchen- und Wallfahrts-musik gegründeten Bläserschule hervorgegangen. Deren damaliger Ausbilder, Josef Schacherbauer, wurde 1952 Dirigent der Kapelle. Nach vielen Jahren Aufbauarbeit, mit Unterstützung des Altöttinger Marienwerks, war ein neuer Start geglückt. 1956 erfolgte der Beitritt zum Bayerischen Musikbund, Bezirk Inn-Salzach.

 

34 Jahre lang leitete Ehrendirigent Josef Schacherbauer das Geschick der Kapelle mit großem Erfolg. Insgesamt bildete er während dieser Zeit über 400 Musiker und Musikerinnen aus, die den Fortbestand der Gemeinschaft sicherten. Für seine Verdienste um die Musik erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz.

 

Zur Jahreshauptversammlung 1987 übergab Josef Schacherbauer den Taktstock an Dipl. Ing. Karlmann Kanzler, der der bis 2008 die musikalische Leitung und Nachwuchspflege in Händen hielt. Ein weiterer bedeutsamer Wechsel in der Vereinsführung fand 1995 statt. Ehrenvorstand Andreas Altenbuchner übergab seine Funktion als 1. Vorstand nach 42jähriger Ehrentätigkeit in der Vereinsvorstandschaft an Dr. Heinrich Bathelt, welcher im Januar 2000 von Dipl.-Berufspäd. Postruznik Stanislav abgelöst wurde. Nach nur einem Jahr wurde aus beruflichen Gründen wieder ein Wechsel notwendig, wodurch ab Januar 2001 Sebastian Jetz die Position des 1. Vorstandes übertragen bekam. Im Februar 2008 wurde Karlmann Kanzler als musikalischer Leiter durch Wolfgang Maier abgelöst. Der neue musikalische Leiter Bernhard Jira hat den Taktstock beim Jubiläumskonzert zum 60jährigen Bestehen der Musikkapelle im April 2012 von Wolfgang Maier übernommen.

 

Die Musikkapelle Altötting umfaßt heute etwa 50 aktive Mitglieder aller Generationen und fühlt sich besonders der Pflege traditioneller Blasmusik verpflichtet. Ihre Einsatzschwerpunkte liegen in der konzertanten Blasmusik, der Kirchen- und Wallfahrtsmusik, sowie in der musikalischen Umrahmung vieler öffentlicher Veranstaltungen. Vereinsausflüge, das alljährliche Herbstkonzert, Serenaden und Wertungsspiele bilden die Höhepunkte des Vereinslebens. Die musikalische Vorbereitung zu diesen Auftritten findet jeden Montag um 19.30 Uhr neuen Probenraum im Keller des Kultur- und Kongress Forums Altötting statt.

 

 

 
 
  Design by augs-burg.de & go-vista.de  
 
     
 
   
Design by windows vista forum and energiesparlampen